Kaffee mit Rock
be basic

Können Nägel sprechen?

Was ist für ein Gefühl rote Fingernägel zu tragen? Aufregend, unabhängig und weiblich! So der Grundgedanke, aus dem so oft der Plan entstand, nun endlich auch eine von IHNEN zu sein. Selbstbewusst, fraulich mit ROT-lackierten Fingernägeln. Und dann immer dasselbe Spiel. Ewig auf den letzten Metern eingeknickt und den bereits eingetauchten Pinsel mit roter Farbe kurzerhand entschlossen wieder auf die Flasche geschraubt. Jedes mal den Kopf geschüttelt über so viel Realitätsferne. Jedes mal das unausgesprochene Eingeständnis: Nein, das bin ich doch gar nicht.

Farbwechsel mit Folgen

Dieses Mal aber eine entscheidende Veränderung. Eine Freundin vom Typ: „Ich trage jeden Tag eine andere Farbe“ war die Entschlossene im Team. Und ehe ich zurück konnte, waren die Nägel leuchtend rot. Nicht mal ein dezentes Rot – nein, ein ORANGE-SIGNAL-ROT! Fassungslos blickte ich auf diese fremden Körperteile vor mir. Meine entschlossene Freundin war begeistert. Ich war irritiert. Ich nahm mir vor, diese Farbe einfach mal für einen Tag zu behalten. Das Ungewohnte einfach mal zuzulassen und dann zu entdecken, was daraus entsteht. So weit, so gut. Minuten vergingen und ich sah wie zufällig auf meine Hände. Was dann kam, war so nicht erwartet.

Desaster

Mein Körper schickte mir eine Reaktion. Ich wurde unruhig und starrte wie paralysiert auf meine leuchtenden Nägel. Gedanken wie: oh Gott, wer ist das? Ich doch nicht. Ich mache mir was vor. Was soll nur aus mir werden? steigerten sich zum gefühlten Super-Personality-Gau. Das Ergebnis: nach noch nicht einmal 3 Minuten musste das Farbexperiment abgebrochen werden. Das Gefühl dazu war mit dem Gedanken einer erlittenen Niederlage verknüpft. Das machte mich stutzig. Wie ist es möglich, dass eine simple Nagellackfarben-Entscheidung mich so aus der Bahn werfen kann? Warum ist mein Leben wieder im Lot, nur weil ich mich für meine Basic-Klarlack-Farbe entscheide? Die Antwort dazu fühlte ich schneller, als meine Klarlackfarbe trocknen konnte.

Glückliche Nägel

Es fühlt sich einfach gut an, auf Hände zu sehen, die in meiner Sprache mit mir sprechen. Die mir sagen: Gut, dass nichts ablenkt von den wesentlichen Dingen, die dir im Leben etwas bedeuten. Ja, rote Nägel können aufregend und spannend aussehen. Und ich sehe sie gerne an anderen Frauen. Für mich allerdings ist dieses Thema nun ein für alle Mal ausgestanden. Ein zufriedenes Gefühl von Klarheit macht sich in mir breit. Und jetzt können meine Nägel fürs erste aufhören mit mir zu sprechen. Ich hab’s ja verstanden: Be basic – vom Kopf bis zu den Nägeln!

Ein Kommentar

  • Raketenmädchen

    Einfach nur großartig! Ich liebe diese Klarlack-Basic Geschichte schon jetzt- Vielleicht, weil ich mich selbst darin wiederfinde. Und die Intention ist so herrlich klar ist: be basic, everything else its water under the bridge!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.